RTL Secret Millionaire: Fernsehen zum Nachahmen

Ein Millionär, der bereitwillig in ärmlichen Verhältnissen lebt und am Ende spendet – das gibt es doch sowieso nur bei RTL Secret Millionaire, das gibt es nur im Fernsehen und ist völlig unrealistisch?

Nein!

Erstens gibt es genug reiche Menschen, die regelmäßig in großem Stil spenden, und genug, die aus eigener Erfahrung auch ganz genau wissen, wofür sie spenden. Und warum soll das Fernsehen zweitens nicht ein Exempel statuieren: So einfach ist es Gutes zu tun und so nötig ist es an vielen Orten auch mitten in Deutschland immer noch. Nicht mehr und nicht weniger schafft Privatsender RTL mit seiner Real-Life-Doku Secret Millionaire. Ein Grund zum Einschalten, aber auf jeden Fall auch ein Grund zum Nachahmen.

Den ein oder anderen Millionär soll es geben in Deutschland: rund 950.000 (Dollar-) Millionäre an der Zahl sind es sogar. Drei von ihnen machen nun beim TV-Format Secret Millionaire mit. Dass da bei einer Fortsetzung der RTL Serie noch Spielraum nach oben ist, braucht nicht betont zu werden. Und nicht jeder muss ja öffentlichkeitswirksam in die Fußstapfen der ersten drei geheimen Millionäre Axel Hesse, Hashim Fatemi und Holger Riemer treten – auch ein etwas geräuschloserer Griff aufs Spendenkonto ist jederzeit möglich.

Man muss kein Secret Millionaire sein, um zu helfen

Doch RTL baut mit dem Secret Millionaire nicht nur auf eine Demonstration und Ankurbelung von Spendenbereitschaft in Deutschland, auch die Lebenswirklichkeit wirklich Bedürftiger und derer, die sich für diese Bedürftigen engagieren, wird illustriert.
Denn: „Ich bin ja kein Millionär“, mögen sich die RTL Zuschauer auf der Couch denken, wenn sie mit der Fernbedienung in der Hand zu Bier und Chips greifen. Doch spenden kann man auch kleinem Umfang – und viel mehr geht es auch darum, sich bewusst zu machen, dass in der Gesellschaft immer noch an ganz vielen Stellen der Schuh drückt, wo man es vielleicht gar nicht vermutet hätte: In der eigenen Stadt, in der eigenen Nachbarschaft und viel näher als gedacht.

Es sind Kinderheime, es sind Obdachlosenasyle, Tafeln, Hilfseinrichtungen jeglicher Art. Man nimmt sie zur Kenntnis, weiß, dass es sie gibt: Aber was genau sie machen, wie die Helfer dort arbeitet und mit welchen (finanziellen) Problemen sie im Alltag zu kämpfen haben – das weiß man in der Regel nicht, weder als RTL Secret Millionaire noch als Otto-Normal-Bürger.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

RTL Secret Millionaire:...
Ein Millionär, der bereitwillig in ärmlichen...
TiVo - 6. Jun, 12:59
Kredit ohne Schufa: 2013...
Die Webseite Somsax (Ein Portal über Reviews...
TiVo - 9. Apr, 15:32
Mit SEO aus Düsseldorf...
Eine Entscheidung für SEO Düsseldorf geht...
TiVo - 9. Apr, 14:42
Neues Image für...
Man braucht nur die Tageszeitung aufzuschlagen, um...
TiVo - 9. Apr, 11:59
Wer bei Zahnersatz sparen...
Vorsorge kann sich nicht sparen, erst recht, wenn es...
TiVo - 30. Okt, 16:50

Klappmesser
Kredit
SEO
Zahnersatz
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren